Aktuelle Hinweise aus dem Pfarrbrief:

 

Zurück zum Pfarrbrief Mit. u. Stei.




 Aus dem Pfarrbrief 10. und 11. Woche 2021:

Aufruf der deutschen Bischöfe zur Fastenaktion 2021:
Liebe Schwestern und Brüder! Was wir während der Corona-Pandemie in unserem Alltag
erleben, gilt auch weltweit: Wir brauchen den sozialen Zusammenhalt! Wo Menschen
aufeinander achten und füreinander einstehen, da kann Zukunft gelingen…
Die diesjährige MISEREOR-FASTENAKTION steht unter dem Leitwort „Es geht! Anders.“
Misereor hilft Menschen in Not weltweit. Das Beispielland 2021 ist Bolivien.
Dort versuchen Menschen zusammen mit Indio-Gemeinschaften, eine Landwirtschaft zu
entwickeln, die der Vielfalt des Amazonas Regenwaldes angepasst ist. Denn der
Lebensraum der indigenen Völker ist bedroht vor allem durch großflächige Rodung des
Regenwaldes für die Agrarindustrie, durch den Bergbau und die Gasförderung.
Deshalb: Stellen wir uns an die Seite der Menschen in Bolivien u. in anderen Ländern.
Helfen wir mit, damit mehr globale Gerechtigkeit möglich ist sozial und ökologisch.
Teilen wir mit den Menschen auf der Südhalbkugel unsere Hoffnungen, unsere Gebete und
unser Engagement. Herzlich danken wir Ihnen für Ihre großzügige Spende für MISEREOR.
                                                                                  Rudolf, Bischof von Regensburg.


Folgende Veranstaltungen müssen wir für 2021 leider absagen:
-         Die 3 Glaubensseminare.
-         Die Jubelkommunion am Weißen Sonntag (11.04.)
-         Die Altkleidersammlung im Frühjahr (fester Herbsttermin: 23. Oktober)
-         Den Bezirkstag des Frauenbundes am 08. März in Waldsassen.


Gebetsanliegen von Papst Franziskus für den Monat März:
Beten wir darum, das Bußsakrament in neuer Tiefe erfahren zu dürfen, um so die
grenzenlose Barmherzigkeit Gottes besser zu verkosten.
Wir möchten uns an das Gebetsanliegen des Papstes anschließen und Sie ganz herzlich
einladen, rechtzeitig das Geschenk der Osterbeichte anzunehmen.
Gerade jetzt brauchen wir Jesus als Arzt, der uns aufrichtet an Seele und Leib.
Wenn Sie in den neuen Beichtstühlen sich hinsetzen und mit Mundschutz ist das ganze
überhaupt kein Problem!! Dann ist Ostern das „Fest der Befreiung“!!


An den Schriftenständen hinten in der Kirche können Sie kostenlos sehr informative Faltblätter mitnehmen  
                                               a) über die Kirchensteuer im Bistum Regensburg

                                               b) über das Bistum Regensburg selber.


Die Erfahrung zeigt: Wenn Sie rechtzeitig kommen, bekommen Sie bei den Sonntagsgottesdiensten
immer einen Platz. Eine Sonderregelung ist geplant bei den Ostergottesdiensten: Wir informieren Sie rechtzeitig, wie Sie sich für die Osternacht und den 1. Feiertag extra anmelden können.
Falls alles klappt könnte der Ostergottesdienst am 04. 04. um 10.30 Uhr auf der Wiendlwiese und am Ostermontag in Steinmühle um 09.15 Uhr am Gommelberg stattfinden.
Im Freien bringen wir ohne Anmeldung genügend Leute unter.

 


Aus dem Pfarrbrief 8. und 9. Woche 2021:

 

Aufruf des Bischofs zur Caritas-Frühjahrssammlung 2021:
Liebe Schwestern und Brüder,
am heutigen Sonntag (27. + 28.02.) ist Auftakt der Caritas-
Frühjahrssammlung. Die heutige Kirchenkollekte ist der Caritas-Arbeit gewidmet, ebenso
die Sammelaktionen der kommenden Woche. Die Arbeit unserer Caritas wird gebraucht,
denn Not hält sich nicht an einen Lockdown. Seit letztem Frühjahr mussten wir feststellen,
dass wegen der zahlreichen Beschränkungen überall ein wesentliches Heilmittel fehlt oder
nur bedingt zur Verfügung steht: Die gelebte, leibhaftig spürbare Gemeinschaft!
Abstands- und Isolationsgebote schaffen Einsamkeit, Sorgen um die Gesundheit der
eigenen oder bei Angehörigen und Freunden – zehren an den Kräften, finanzielle Sorgen
machen Zukunftsangst. WIR SIND DA lautet die Botschaft unserer Caritas. WIR SIND DA
auch und gerade jetzt in der Corona-Krise. Die Hilfe beginnt hier in der Pfarrgemeinde und
reicht bis zu den zahlreichen Angeboten der diözesanen Caritas. Jeden Tag kümmern sich in
unserer Diözese Tausende von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitar-
beitern um Menschen, die Hilfe und Zuwendung brauchen. Und mehrere Hunderttausend
kommen im Jahr und können Hilfe erwarten. WIR SIND DA. Auch wenn die Gemeinschaft in
er Begegnung eingeschränkt ist, als christliche Gemeinschaft ist sie immer lebendig. Mit
den Augen Jesu bleibt uns die Not unseres Nächsten nicht verborgen. WIR SIND DA – das ist die gute Nachricht für alle, die Rat, Hilfe und Unterstützung brauchen. Danke, dass Sie die Arbeit der Caritas unterstützen.           Rudolf, Bischof von Regensburg.


Auch wenn die Begegnung der Caritas-Sammler mit den Menschen einen eigenen Wert
hat, findet in Steinmühle und Mitterteich auch im Frühjahr keine direkte Haussammlung
statt. Wir bitten die Sammler, umgehend das Material in der Sakristei bzw. im Pfarramt
abzuholen. Sie werden wieder für jeden Haushalt einwerfen
a)    
Einen Informationsbrief, wie Sie Ihr Caritasopfer abgeben können
        (bei der Kirchensammlung; im Briefkuvert auch später, Überweisung)
b)    
Unseren alljährlichen Fastenbrief. Darin informieren wir Sie über alles Aktuelle in
        unserer Pfarreiengemeinschaft. Insbesondere laden wir ein zu einer
       gewinnbringenden Mitfeier der Fastenzeit und der österlichen Tage.
       Heuer dürfen Sie wieder mitfeiern!


Unserer drei Pfarreien haben sich zusammengetan und gemeinsam einen Fastenzeitkalender erstellt.
Dieser möchte Sie auf den Weg bis Ostern begleiten.
Sie finden dort vielfältige Beiträge wie Bastelanleitungen, Rezepte bis hin zu Gebeten, Geschichten, Lieder und Rätseln rund ums Thema Fastenzeit und Ostern.
Sie sind herzlich einladen sich die Beiträge anzusehen, es werden täglich neue Beiträge eingestellt.

Der Fastenzeitkalender ist unter folgender Internetseite zu finden:
https://padlet.com/fastenkalender/ivz4tw6mmg5qrn8d
Der Fastenzeitkalender ist passwortgeschützt. Wir bitten alle Interessierten sich per E-Mail an PfarreiengemeinschaftMiStLe@web.de zu wenden, wir senden Ihnen auf Ihre Anfrage ein Passwort zu.

 


Obwohl die Sternsinger wegen des Lockdown heuer nicht zu Ihnen ins Haus kommen durften, hat man sich in unseren 3 Pfarreien alles Mögliche einfallen lassen, damit Sie zu Ihrem Haussegen und Kinder in Not weltweit zur benötigten Hilfe kommen.

Die Ergebnisse der Sternsingeraktion 2021 (in Klammer die Zahlen von 2020):

Pfarrei Mitterteich 4.148,99 € (7.568 €) – Expositur Steinmühle 1.058,29 € (1.283 €) –

Pfarrei Leonberg 1.900,59 € (1.374 €). Vergelts Gott allen Spendern und allen Helfern!



Aus dem Pfarrbrief 6. und 7. Woche 2021:

Wegen der Verlängerung des Lockdowns mussten wir den Vorstellungsgottesdienst der
Kommunionkinder schon zweimal verschieben. Diesmal gehe ich davon aus, dass es am
1. Fastensonntag 21. Februar auch wirklich klappt. Die Kinder bekommen die Woche
vorher in der Schule noch einen Brief, in dem alles genauer steht. Weil bisher noch kein
Elternabend möglich war, bitte ich von jedem Kind wenigstens 1 Elternteil am Freitag

vorher (= 19. Februar um 20.00 Uhr) zu einem Planungstreffen in die Pfarrkirche.
Dort können wir alle Hygienemaßnahmen einhalten. Dabei bitten wir, auch die
Kommunion-anmeldung mitzubringen (soweit wir sie nicht schon erhalten haben)
An diesem Sonntag bitten wir die Kirchenbesucher, 1 verschlossenen Umschlag
mitzunehmen. Darin befindet sich jeweils 1 Gebetspatenschaft für 1 Kommunionkind
und seine Familie.


Zur Vorbereitung auf Ostern, auf den Höhepunkt des Kirchenjahres, gibt es wie alle Jahre
einen Familiengottesdienst an jedem Fastensonntag! Dabei bekommen Kinder, Firmlinge,
aber auch Erwachsene 1 farbiges Band für das Palmbüschel am Palmsonntag.
Als „roten Faden“ durch die Fastenzeit haben wir heuer noch einmal den Fastenturm.
2020 habt ihr ja nur den Anfang erlebt. Heuer seht ihr den Turm in seiner ganzen Schönheit
und ihr dürft an Ostern die Osterglocken läuten.

 

Mit der Fastenzeit beginnt auch für die Firmlinge die direkte Vorbereitung. In der Schule bekommt jeder
Firmling aus der 6. und 7. Klasse nochmals einen Brief zur Erinnerung.
Bereits am 1. Fastensonntag liegt für alle Firmlinge das Firmquiz bereit. Am 2. Fastensonntag
dürfen sich die Firmlinge irgendeinen der Sonntagsgottesdienste aussuchen.
Nach dem Gottesdienst erfolgt die endgültige Einschreibung in die Firmliste.


Bisher war im Josefsheim am 1. Fastensonntag jeweils ein Fastenessen geplant. Den Erlös
haben wir für die Fastenaktion Misereor hergenommen. 2021 entfällt das Fastenessen
zunächst! Sollten sich die Umstände ändern, könnten wir es eventuell noch später in der
Fastenzeit nachholen.


Die Expositur Steinmühle benötigt wieder neue Messintentionen !

 

2020 war eine Osterbeichte leider nicht möglich! In der Fastenzeit 2021 werden wir wieder
viele Möglichkeiten für die Osterbeichte anbieten. Dabei geht es weniger um ganz schwere
Sünden. Gerade nach einer so langen Zeit tut es jedem Katholiken gut, wenn er direkt Jesus
Christus im Sakrament der Buße und der Versöhnung begegnet. Jesus Christus will für uns
Arzt sein für Leib und Seele. Für mich selber und wohl auch für jeden von euch ist es eine
Wohltat, wenn Vertrauen, Hoffnung und Liebe neu belebt werden!

 

Die Fastenzeit ist schon seit 2000 Jahre eine Zeit der Glaubenserneuerung. Bei den
Ostergottesdiensten werden wir ja alle feierlich unser Taufversprechen erneuern und neu
mit dem Osterwasser besprengt werden. Zur Vertiefung u. Erneuerung unseres Glaubens
helfen neben der Osterbeichte  die Kreuzwege, die Glaubensseminare und vor allem:
eine bewusste Mitfeier der Sonntagsgottesdienste!


Auch die Diözese Regensburg rechnet damit, dass langsam wieder die Normalität ein-kehrt. So sind im Dom zu Regensburg mit Bischof Rudolf wieder 2 Festgottesdienste für Ehejubilare geplant, nämlich am
20. Juni und am 27. Juni. Nähere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie im
Pfarramt Mitterteich (Tel 1279)




 Aus dem Pfarrbrief 4. und 5. Woche 2021:

Am Schriftenstand finden Sie derzeit das Sonderblatt: Getaufte und Verstorbene des
Jahres 2020 Pfarrei Mitterteich und Steinmühle.

 

Anfang Februar wurden in den letzten Jahren in Zusammenarbeit mit den Eltern-Kind-
Gruppen die getauften Kinder aus dem Vorjahre zum Segnungsgottesdienst eingeladen.
Wegen der aktuellen Lage werden wir 2021 den Segnungsgottesdienst auf später ver-
schieben. Die Familien erhalten dann einen entsprechenden Einladungsbrief.

 

Unter der Telefon-Nummer 1279 können sich Brautpaare, die heuer heiraten möchten, zum Brautleutetag im Josefsheim Mitterteich anmelden. Er findet am Sonntag 28. Februar von 09.00 Uhr – 16.00 Uhr statt. Falls dieser Termin nicht passt, können wir Sie über alternative Termine informieren, innerhalb oder außerhalb vom Dekanat Tirschenreuth.

 

Wir sagen „Vergelt’s Gott“
Für Ihr Opfer zugunsten der Menschen in Afrika bei der Afrika  Kollekte am Fest
Hl. Dreikönig 06.01.: Pfarrei Mitterteich 667,47 €  - Expositur Steinmühle 38,08 €
-für die Opferkästchen der Kinder Mitterteich 119,11 € // Steinmühle 71,79€
Die Sternsingeraktion ist heuer noch bis Anfang Februar im Laufen. Bei Aktionen innerhalb
und außerhalb der Kirche haben Sie schon eifrig gespendet. Falls die Situation es zulässt,
könnten die Sternsinger am Sonntag 31. 01. nochmals in den Ortschaften und an
bestimmten Plätzen auftreten. Dann allerdings würden wir Sie extra informieren.


Das Gebetsanliegen von Papst Franziskus für den Monat Februar:
Beten wir für die Frauen, die Opfer von Gewalt sind, um Schutz durch die Gesellschaft und dass ihre Leiden wahrgenommen und beachtet werden.

 

Wie Sie vielleicht aus den Medien entnommen haben, wird der frühere Waldsassener
Stadtpfarrer Michael Fuchs sein Amt als Generalvikar aufgeben. Stattdessen übernimmt er
die größte Pfarrei der Diözese, Regensburg St. Wolfgang. Nachfolger als Generalvikar wird
Caritasdirektor Dr. Roland Batz. Bei Einweihungen in den Stiftlandwerkstätten war
„der Neue“ schon in Mitterteich. Der Generalvikar vertritt den Bischof in der Öffentlichkeit. Er ist verantwortlich für den Einsatz von Pfarrern, Gemeindereferentinnen usw.

 

Im Nachhinein gratulieren wir ganz herzlich unserer langjährigen Gemeindereferentin Frau Gertrud Hankl zu
ihrem 60. Geburtstag, den sie am 10. Januar feiern konnte.
In Mitterteich und Steinmühle hat sie 27 Jahre gewirkt, bis zum Jahr 2012.


Der Bezirk Oberpfalz weist hin auf Beratungs- und Informationsstunden der

Sozia-verwaltung des Bezirks im Landratsamt Tirschenreuth. Es geht um die kostenlose Beratung zur Hilfe zur Pflege – Ambulanten Hilfe zur Pflege – Eingliederungshilfe für behinderte Menschen. Terminvereinbarung: Tel 0941/9100-2114 (2152) oder über E-Mail „beratungsstelle@bezirk-oberpfalz.de“

 

In seinem Weihnachtsgruß aus seiner indischen Diözese Nellore berichtet Bischof Moses
Prakasam: 2020 konnten sie zwar wegen Corona 30 zusätzlich geplante Häuser für
Leprakranke nicht bauen. Dafür aber konnten sie 3 neue Schulen und einige Klassenräume
errichten. Derzeit werden von der Diözese Nellore 42 Schulen und 22 Unterkünfte für über
12.000 Schüller betrieben. Hier erhalten sie Schulbildung und Lebensorientierung und die
Aussicht auf ein würdevolles Leben in der Zukunft. Bischof Moses bittet um Verständnis,
dass wegen Corona die Patenkinder derzeit keine persönlichen Briefe schreiben könnten.
Die Diözese betreibt Häuser f. behinderte Kinder u.eine besondere Schule für Leprakranke.
Die Diözese Nellore hat 176 Diözesanpriester, 155 Ordenspriester und Ordensschwestern,
240 Lehrer, 50 Vollzeit- und 175 Teilzeitkatecheten und weitere Laien-Mitarbeiter.
Wegen Corona ist die finanzielle Lage derzeit sehr schwierig.

 



Aus dem Pfarrbrief 2. und 3. Woche 2021:





Zurück zum Pfarrbrief Mit. und Stei.



 

Kath. Pfarramt      Di., Mi, Do., Fr.  9:00-11:00 Uhr; Do. 16:30-17:30 Uhr
Tel.: 1279   Fax 919681           E-Mail   pfarramt.mitterteich@web.de
                                                     www.katholische-pfarrei-mitterteich.de
Kirchplatz 10

 

Kindergarten St. Hedwig
Tel.: 14 35
Wiesenstraße 44
www.kindergarten-st-hedwig.de