St. Jakob Mitterteich   

                    Expositur St. Josef Steinmühle   

                          St. Leonhard Leonberg  

 

 

 

Bistum Regensburg
Bilder vom Kirchlichen Veranstaltungen


Diözesane Anweisungen

 


Zurück zur Startseite





 

 





Neue Vorgaben zu Corona 02.09.2021



BISTUM REGENSBURG
DER GENERALVIKAR
DES BISCHOFS VON REGENSBURG

Information des Bischöflichen Ordinariates zur Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

(14. BaylfSMV)

Hinweise des Generalvikars (20210902-GV)

Regensburg, 2. September 2021

nach den aktuellen Anordnungen der bayerischen Staatsregierung zur Bekämpfung der Ausbreitung des Corona-Virus wollen wir auch weiterhin mithelfen, dass die Ausbreitung des Virus eingedämmt wird und gefährdete Personengruppe geschützt werden.

Um Ihnen schnell eine erste Sicherheit hinsichtlich der neuen Corona-Schutzmaßnahmen zu geben, darf ich Ihnen in Bezugnahme auf die 14. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung des Bayerischen Gesundheitsministeriums – gültig vom 2. September bis 1. Oktober 2021 – die wichtigsten Rechtsgrundlagen und Eckpunkte für unseren Umgang zur Pandemiebekämpfung mitteilen:

I) Grundsätzliches

     1. Indoor gilt breitflächig die 3G-Regel. Für Kinder, die noch nicht eingeschult sind, gibt es Ausnahmen. Schüler gelten mit Blick auf die regelmäßigen
         Tests in der Schule als getestet.

       2. Die FFP2-Maskenpflicht entfällt, dafür wird die medizinische Maske („OP-Maske“) der neue Maskenstandard.
       3. Ausgenommen von der 3G-Regel sind Gottesdienste.

 II) Konkret bedeuten diese neuen Rechtsgrundlagen für die Gottesdienste

   1. Es besteht Maskenpflicht („OP-Maske“) bis zur Sitzplatzeinnahme sowie beim Kommuniongang.

   2. Für Werktags- und Sonntagsgottesdienste findet die 3G-Regel keine Anwendung, um niemanden vom Gottesdienst auszuschließen. Es bleibt bei

        der 1,5 m Abstandsregelung (jenseits des eigenen Hausstands) und damit ist keine Kontrolle nötig.

   3. Der Gemeindegesang kann auch ohne Maske stattfinden.

  4. Die 3G-Regel kann optional zur Anwendung kommen bei Gottesdiensten, an denen ausschließlich geimpfte, genese oder getestete Personen
     teilnehmen.  Hier gelten dann keine Personenobergrenzen, aber es muss eine Kontrolle erfolgen. Dies kann gelten bei Tauffeiern, Trauungen und
     Firmungen. In diesem Fall gilt die Maskenpflicht auch am Platz.

  5. Gottesdienste im Freien können ohne Begrenzung der Personenzahl stattfinden.

  6. Die „Diözesanen Anweisungen für Liturgie und Seelsorge in der Diözese Regensburg“ vom 7. Juni 2021 bleiben zunächst im Wesentlichen bestehen,
     mit  Ausnahme der oben genannten neuen Rechtsgrundlagen.

  7. Sobald das ökumenische Infektionsschutzkonzept überarbeitet ist, werden wir die „Diözesanen Anweisungen für Liturgie und Seelsorge in der
     Diözese Regensburg“ anpassen und Ihnen zukommen lassen.

Gehen wir auch weiterhin mit Gottvertrauen und Kreativität die Herausforderungen an und halten wir die staatlichen Vorschriften und Empfehlungen ein. Zu gleich bitte ich darum, die die Kirchen offen- und das sakramentale Leben der Kirche aufrechtzuerhalten.

Ich danke für Ihre geduldige Mitsorge sowie für die zuverlässige und loyale Mithilfe, um die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen und uns gegenseitig zu schützen.

Im Gebet verbunden

Ihr

Dr. Roland Batz

Generalvikar  








Angebote über Gottesdienste im Internet und Fernsehen

Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund der Corona-Pandemie bleiben Kirchen geschlossen und Gottesdienste dürfen nicht mehr stattfinden. Viele Gemeinden übertragen ihre Gottesdienste daher nun live über das Internet, um den Gläubigen das Mitfeiern zu ermöglichen.

Die Fülle der verschiedenen Streaming-Angebote ist mittlerweile groß, deswegen bietet die Katholische Fernseharbeit auf ihrer Internetseite www.kirche.tv eine Übersicht, wo sie auf alle gottesdienstlichen Streaming-Angebote im Fernsehen und Internet verweist:
https://fernsehennewsletter.katholisch.de/c/32737056/bc05ca602170-q7t4gg

Darüber hinaus finden Sie hier auch eine Auflistung aller katholischen TV-, Radio- und Streaming-Gottesdienste in den Kar- und Ostertagen: http://fernsehennewsletter.katholisch.de/c/32737057/bc05ca602170-q7t4gg

Vor allem in der Krise ist es wichtig, dass wir im Gebet miteinander verbunden bleiben; verweisen Sie auf Ihrer Internetseite und in Ihrem Pfarrbrief also gern auf das obenstehende Angebot.

Mit freundlichen Grüßen

Katholische Fernseharbeit

_________________________

KATHOLISCHE FERNSEHARBEIT

Liebfrauenstraße 4  60313 Frankfurt am Main

T: 0691338906   info@kirche.tv   www.kirche.tv








Online-Seelsorge und Online-Angebote

Allgemein:
www.internetseelsorge.de

Auf dieser Seite kann mit Seelsorgerinnen und Seelsorgern aus unterschiedlichen Bistümern direkt Mailkontakt aufnehmen. Es wird geistliche Begleitung angeboten. Und es gibt einen Überblick über verschiedene Online-Angebote, angefangen von Fastenimpulsen, Sonntagsimpulsen bis hin zu Netzgemeinden.
Internetseelsorge.de ist ein Angebot der Katholischen Arbeitsstelle für missionarische Pastoral
(KAMP) in Erfurt.

Netzgemeinde:
www.netzgemeinde-dazwischen.de

da zwischen Gott entdecken! Gott ist DA! _ ZWISCHEN den vielen kleinen und großen Dingen, die sich im Leben ereignen. Die "Netzgemeinde" ist wie ein Hinweisschild, das helfen will, mitten im Alltag Gott zu entdecken. Montagmorgens oder auch mal zwischendurch gibt es einen Impuls. Am Freitag eine Nachricht zum Wochenabschluss. In Zeiten des Corona sogar täglich. Und es besteht die Möglichkeit, zu antworten, miteinander in den Austausch zu kommen.
da-zwischen ist eine Initiative der (Erz-)Bistümer Speyer, Würzburg und Freiburg.

 

Radio:
https://www.horeb.org/
https://www.radiomaria.at/

Die Sender bieten Impulse, Gebetszeiten (Stundengebet, Rosenkranz), Gottesübertragungen
(z.B. Hl. Messe mit Papst Franziskus), Radioexerzitien ...

Twitter:
Auf Twitter hat sich eine ganz spontane Initiative von v.a. benediktinischen Ordensleuten geprägt gebildet. Unter dem Hashtag #CoronaEremit gibt es immer wieder Tipps zum Alleinsein aus klösterlicher Perspektive, Gedichte, Bibelzitate etc.

Für Familien:
www.familien234.de

Familien234.de ist ein Online-Angebot der Familienpastoral im Erzbistum Köln. Auf dieser Seite gibt es Informationen zu den Festen des Kirchenjahres, Anregungen zum Basteln und Spielen, Ausmalbilder. Das Sonntagsevangelium in leichter Sprache mit jeweils einem Impuls für Kinder und für Erwachsene und einem Ausmalbild gibt es auf dieser Seite:
https://www.erzbistum-koeln.de/seelsorge_und_glaube/ehe_und_familie/familie_und_kinder/glauben_leben/familienliturgie/ausmalbilder_und_textseiten/lesejahre/lesejahr_a.html