Aktuelle Hinweise aus dem Pfarrbrief:

 


Gebetsanliegen von Papst Franziskus für den Monat März:
Um Anerkennung der Rechte christlicher Gemeinschaften: Dass christliche Gemein-schaften – vor allem jene, die unter Verfolgung leiden – sich Christus nahe wissen und in ihren Rechten geschützt werden.


Die Caritas – Haussammlung findet statt vom 17.-24. März. Wir bitten die Sammler, die Sammellisten rechtzeitig im Pfarrbüro oder in der Sakristei abzuholen.

 

Die Zisterzienserinnen Abtei Waldsassen lädt herzlich ein zur nächsten GEIST-ZEIT,
und zwar am 1. Fastensonntag 10. März um 20.00 Uhr in die Klosterkirche. Das Thema „Man muss auch mal nein sagen können!“

 

Unsere Seniorenfahrten 2019 beginnen am Donnerstag 04. April. Abfahrt ist um 14.00 Uhr am Josefsheim.
Ziel ist das renovierte Exerzitienhaus Johannistal, außer-dem der Ort Neuhaus, wo wir uns auf das Waldnaabmuseum und eine moderne Kirche freuen. Natürlich wird auch zünftig eingekehrt.
Anmeldung im Pfarramt Tel 1279


Die Provinzialoberin der Niederbronner Schwestern hat uns mitgeteilt: Verstorben ist Schwester Gottfrieda Schillinger. Von 1967 – 1971 hat sie in Mitterteich gewirkt. Bestattet wurde sie auf dem Friedhof der Niederbronner Schwestern in Nürnberg.


Altötting – Wallfahrt am 04.05.: Abfahrt 07.00 Uhr am Kirchplatz Steinmühle und Mitterteich Unterer Markt. Anmeldung Fr. Schaumberger T 2182 und Pfarramt T 1279

 

Roter Faden durch die Fastenzeit = Fastenwürfel „Fasten mit allen Sinnen!“
Nicht nur für Kinder! Fasten muss nicht unbedingt bedeuten, dass wir wenig essen.
Auch auf anderen Gebieten des Lebens tut es gut, Unwichtiges weg zulassen und das Wichtige zu trainieren! Dazu gibt es einen Fastenwürfel zum Basteln und jedes Sonntag ein Band in einer anderen Farbe für das Palmbüschel.


 

U 14 Tag am 15. April 2019 in Regensburg:
Wie schon in den letzten Jahren veranstaltet das Bischöfl. Jugendamt (Tel 0941/ 5972297,
www.bdkj-regensburg.de/u14) in Regensburg einen Tag für Jugendliche unter 14 Jahren.
Das Motto „U!14 – Das wird (D) ein Tag!“ Er beginnt um 10.30 Uhr in der Emmeramskirche und bietet viele Angebote wie Kreuzanhänger basteln, Karten drucken, Fadenspiele, Film-Workshop, religiöse Einstimmung in die Heilige Woche usw. Abschluss ist die Chrisam-Messe mit Bischof Rudolf im Dom um 17.00 Uhr. Falls eine Gruppe aus der Pfarrei mitmachen möchte, kommt bald zum Pfarrer, damit er die Anmeldung machen kann. Mittagsverpflegung ist privat.

 

Einladung für alle Ehejubilare nach Regensburg am 05. Mai 2019:

Eingeladen sind Jubilare, die ihre Silberhochzeit (25 Jahre) - Rubinhochzeit (40 Jahre), Goldene Hochzeit (50 Jahre), Saphirhochzeit (55 Jahre) oder Diamantene Hochzeit (60 Jahre) feiern. Anmeldungen dafür gibt’s im Pfarramt. Die oben genannten Jubilare erhalten einen Sitzplatz im Dom, einen Essensgutschein im Kolpinghaus und sie können sich entscheiden zwischen verschiedenen Nachmittagsprogrammen. Falls man nicht mit dem Auto fahren möchte, organisiert das Dekanat einen Omnibus.


Aus den „Weisungen zur kirchlichen Bußpraxis“:
1.Der Bußgottesdienst
als Vorbereitung: In der Feier von Bußgottesdiensten wird besonders deutlich erfahrbar, dass die Kirche eine Kirche der Sünder und zugleich Ort und Zeichen der Versöhnung ist. Wir stehen mit unserer Schuld nicht allein vor Gott. Bußgottesdienste bieten die Möglichkeit d. gemeinsamen u. gründlichen Gewissenserforschung u. der Neuorientierung.
Sie sind aber kein Ersatz für das Bußsakrament.

2.Das Bußsakrament als Wiederversöhnung: Im Auftrag d. Kirche wird dem Christen, der seine Schuld aufrichtig bereut und sie persönlich bekennt, durch den Priester in der Vollmacht Jesu Christi Versöhnung geschenkt. Jeder Gläubige ist verpflichtet, seine schweren Sünden wenigstens
1 mal im Jahr aufrichtig zu bekennen. Unter schwerer Sünde versteht die Kirche, dass sich der Christ in wichtiger Sache bewusst und freiwillig gegen Gottes Willen und Ordnung entscheidet. Auch denen, die sich keiner schweren Sünde bewusst sind, empfiehlt die Kirche, in überschaubaren Abständen das Bußsakrament zu empfangen. Das Aussprechen kann hilfreich sein. Jesus Christus heilt unsere Grundeinstellungen u. öffnet uns neu für die Liebe Gottes.


In unserer Sozialstation, Unterer Markt 5. Dabei geht es um Beratung in persönlichen Notlagen, Fragen des Sozialrechts, Vermittlung von Kuraufenthalten, von Hospizdienst usw. Die nächsten Termine:
Donnerstag 14. 02. und 14.03. von 10.00 – 11.00 Uhr.


Brautleutetage für alle, die 2019 heiraten möchten: Im Dekanat
17.03. Mitterteich Josefsheim (Tel 1279) –
28.04. Tirschenreuth – oder in Johannisthal:
Samstag 16.02. – Samstag 13.04.


Wie alle Jahre laden wir am Sonntag nach Ostern (= 28. April) ganz herzlich ein zur Jubelkommunion: In der Pfarrei Mitterteich sind eingeladen die Jahrgänge, die 25, 40, 50, 60, 70 und 80 – jähriges Jubiläum feiern. Damit wir rechtzeitig planen können, wäre es gut, wenn in nächster Zeit jeweils 1 Vertreter des Jahrgangs sich im Pfarramt melden würde (Tel 1279). In der Expositur Steinmühle sind eingeladen alle, die 10, 25, 50, 60, 70, 75 und 80-jähriges Kommunionjubiläum haben.